1. Home
  2.  / 
  3. Archiv
  4.  / 
  5. Allgemein
  6.  / 
  7. Spendenprojekt Bergkapelle auf der...

Spendenprojekt Bergkapelle auf der Aelggialp

Kennenlerntag auf der Aelggialp

Vor gut einem Jahr hat sich der Pfarreirat das Ziel vorgenommen ein eigenes Spendenprojekt auf die Beine zu stellen. Für die Mitglieder waren zwei Kriterien wichtig: Zum einen sollte das Projekt zu einem oder mehreren Mitgliedern des Pfarreirates einen persönlichen Bezug haben oder andererseits sollte es eine Herzensangelegenheit von uns allen sein. Agnes Odermatt unser Obwaldner Mitglied, hat uns Ihr Herzensprojekt sehr bald vorgestellt. Die Bergkapelle auf der Aelggialp, die der Kirchgemeinde Sachseln angehört.
Nebst einigen Opferspenden und den Spenden am Pfarreisonntag 2021 ist nur ein kleiner Betrag eingegangen. Da der Pfarreirat nicht befugt ist, grössere Beträge an ein Spendenprojekt zu vergeben, wurde die Kirchenpflege ins Boot geholt. Die Mitglieder haben sich sehr gerne bereit erklärt uns bei dem Projekt zu unterstützen. Somit ist für dieses Jahr ist ein grösserer Geldbetrag vorgesehen.
Um einen freundschaftlichen Kontakt zur Pfarrei Sachseln aufzubauen, haben sich die Pfarreiratsmitglieder, zwei Kirchenpfleger und einige sehr engagierte Freiwillige auf den Weg zur Aelggialp gemacht. Nach einer abenteuerlichen Autofahrt auf 1650 Meter über Meer zur Alp,haben uns drei Mitglieder des Kirchgemeinderates von Sachseln, Monika Kathriner, Toni Von Ah und Donato Fisch, empfangen. Die herzliche Begrüssung mit einem kräftigen Händedruck und zwei überraschend bekannten Gesicht von Agnes Odermatt und Monika Kathriner, haben wir uns auf den kurzen Weg, über Kuhweiden und Bergwiesen zur Kapelle oder zum «Chappeli» gemacht.
Die Aelggi – Kapelle, die der heiligen Anna geweiht ist, in echt zu sehen, hat uns sehr berührt. Ein kleines Juwel steht bescheiden auf der satten Wiese ganz in der Nähe vom Mittelpunkt der Schweiz.
Auf Initiative von Joseph Anderhalden, welcher den Grossteil der Kosten selbst aufbrachte, wurde in den beiden Sommern 1820 und 1821 die Kapelle auf der Alp Älggi erbaut und 1821 mit der heiligen Anna als Patronin geweiht. 1826 wurde ein Glöcklein angeschafft.
Die heutige Form erhielt die Kapelle bei der eingehenden Renovation in den Jahren 1970/71. Bei der 150-jährigen Feier am 24. Juli 1971 weihte Diözesanbischof Johannes Vonderach den neuen Altar.
Ganz geborgen im Innern der Kapelle, haben wir interessante Details erfahren, so zu Beispiel: Dass die dringend notwendige Dachsanierung im Mai und Juni 2021 stattgefunden hat. Wegen des Zerfalls der alten Schindeln wurden sämtliche Schindeln durch neue Lärchenschindeln aus Bündner Bergholz ersetzt. Zusätzlich hat der Dachdecker Arbeiten an der Unterkonstruktion und dem Glockenstuhl und der Glockenaufhängung vorgenommen.
Um diese Arbeiten bezahlen zu können, ist die Stiftung auf Spenden angewiesen. Unser Beitrag wird helfen, die St. Anna Kapelle so zu erhalten.
Die Kapelle ist ohne Strom und ausschliesslich in den Sommermonaten offen. Die einzelnen Gottesdienste sind auf der Homepage von Sachseln ausgeschrieben.
Nächster Festtag 25. September 2022 « Bruder – Klaus Gedenktag»
Im immer noch dichten Nebel haben wir nur mit kundiger Führung den Mittelpunkt der Schweiz gefunden. Nach der kurzen Wanderung erwartete uns im Bergasthof ein feines Mittagessen.
Die Aussicht an diesem Tag ist nicht erwähnenswert dafür waren die Begegnungen und die Gemeinschaft umso herzlicher. Daraus haben sich spannende oft unerwartete Themen und Gespräche ergeben.
Wir hoffen sehr, dass die Kirchgemeindemitglieder aus Sachseln, uns am 13. November 2022 anlässlich unseres 55-jährigen Kirchenjubiläums besuchen werden.
Für den Pfarreirat Monika Gschwind

Zurück